Emscherland-Akkordeon-Orchester
Herne e.V.
1953

Der Flyer für das Jahreskonzert ist fertig

Hier können Sie den Flyer in optimaler Auflösung lesen und herunterladen. Wir werden weitere Werke spielen, die noch nicht auf dem Flyer angegeben sind. Sobald die Details festgezurrt sind, informieren wir Sie hier.

Notieren Sie sich unbedingt schon den Termin unseres Jahreskonzertes: 10. November 2019, 17 Uhr

Ab etwa Mitte September stehen die Konzertbriefe zur Verfügung, die Sie an den Vorverkaufsstellen und über die Orchestermitglieder erwerben können. Die Konzertbriefe dienen auch als Eintrittskarten.

Unser Online-Shop wird ebenfalls ab Mitte September wieder bereit stehen.

 

Das Erste Orchester des EAO in Innsbruck

+++   Prädikat "ausgezeichnet" in der Höchststufe   +++

 

Das Emscherland-Akkordeon-Orchester aus Herne hat am Himmelfahrts-Wochenende zum dreizehnten Mal am diesjährigen World Music Festival in Innsbruck teilgenommen. Das Festival, es findet seit 1983 alle drei Jahre statt, ist ein hochkarätiger internationaler Wettbewerb der Akkordeonmusik. In diesem Jahr haben knapp 200 Orchester und Ensembles um Punkte, Plazierungen und Siegerpokale gerungen - sogar Ensembles aus Australien und Neuseeland waren dabei. Die Emscherländer sind in der Orchester-Höchststufe angetreten. Mit der Ballett-Suite von Hans Brehme aus dem Jahre 1946 haben sie ein technisch anspruchsvolles und musikalisch attraktives Originalwerk der Akkordeon-Konzertliteratur vorgetragen. Aber leider: Für einen der begehrten Pokale für die drei Erstplazierten hat es nicht gereicht, wohl aber für das Prädikat „ausgezeichnet“, das ihnen die fünfköpfige, international besetzte Jury zuerkannt hat.

Bei der Abschlussveranstaltung am Sonntag nach Himmelfahrt in der Olympiahalle begrüßte der Innsbrucker Bürgermeister Georg Willi die gut 2500 Musikanten. Er sehe sie gern in seiner Stadt, sagte er, sie verbreiten eine fröhlich-entspannte Atmosphäre, jeder Innsbrucker spüre die Anwesenheit so vieler freudig gestimmter Musiker. Das Akkordeon, so erläuterte der Bürgermeister, der sich selbst als Hobbychorsänger zu erkennen gab, sei das ideale Instrument für die glücklichen und die traurigen Momente im Leben. Er schätze es sehr und freue sich darauf, in drei Jahren die Harmonikagemeinde erneut in Innsbruck begrüßen zu dürfen. Viel Beifall für Georg Willis kluges Grußwort, fernab aller gestanzten Begrüßungsfloskeln!

Die Emscherländer, die als eines von nur wenigen europäischen Orchestern bisher an allen Festivals in Innsbruck teilnahmen, planen fest, auch in 2022 anzutreten.


Das Erste Orchester des EAO in Innsbruck vor der Kulisse der Stubaier Alpen

Das Innsbrucker World Music Festval ist am 23. Juni, leider erst um 23:05 Uhr, auch Thema im Radio: BR-Klassik stellt in seiner Sendereihe "Musik der Welt" die Vielfalt des Akkordeons vor. In der Ankündigung des Senders heißt es: "Das 13. World Music Festival des Deutschen Harmonikaverbands beweist:
Die Harmonika ist längst ausgebrochen aus ihrem Klischee des reinen Volksmusikinstruments. Marinus Weidinger [Anm.: der Autor der Sendung] zeigt, dass sie so viel mehr kann, und hat dazu beeindruckende Musik, die besondere Atmosphäre und begeisterte Stimmen eingefangen." - Lohnt sich bestimmt, und der ungünstige Sendezeitpunkt lässt sich umgehen, wenn man am Tag danach den Podcast nachhört.

Zum Seitenanfang…

Powered by Website Baker | Zuletzt geändert am 05.07.2019 um 10:16

Copyright © 2016 Emscherland-Akkordeon-Orchester