Emscherland-Akkordeon-Orchester
Herne e.V.
1953

 

... demnächst mehr!

 


 

Foto: Volker Beushausen

Hobbyorchester sucht Verstärkung

Unser Hobbyorchester sucht begeisterte und begeisterungsfähige Musikerinnen und Musiker, die Lust haben, im Orchester mitzuspielen. Alle Altersgruppen sollten sich angesprochen fühlen.

Die Orchesterliteratur besteht aus leichter bis mittelschwerer Unterhaltungsmusik. Der Spaß am gemeinsamen Musizieren steht immer im Vordergrund.

Jeder, der vielleicht früher mal Akkordeon gespielt hat oder bis jetzt alleine Hausmusik gemacht hat, ist willkommen. Auch Musiker und Musikerinnen, die mal Orgel oder Klavier gelernt haben, können einsteigen. Leihinstrumente sind vorhanden. Geprobt wird immer freitags, 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr, im Heinz-Westphal-Haus an der Dorstener Straße 262.

Weitere Informationen zu den Orchestern des EAO finden Sie auch hier auf unserer Homepage. Für telefonische Auskünfte steht unsere Vereinsvorsitzende Antje Tauber, Tel 0177 145-3949, gerne zur Verfügung. Auch Margret Kotzian, die langjährige Dirigentin des Hobbyorchesters, gibt gerne Auskunft. Rufen Sie an oder schreiben Sie eine Mail an info@eao-herne.de

 

 


 

Standing Ovations
bei „Accordion in Concert 2022“

Foto: Dirk Achenbach

 

Wieder einmal haben es die beiden Orchester des Emscherland-Akkordeon-Orchesters bei ihrem Jahreskonzert im Kulturzentrum geschafft, die mehr als 400 Besucher restlos zu begeistern. Sowohl die Dirigentin des Hobby-Orchesters, Margret Kotzian, wie auch der Dirigent des Ersten Orchesters, Martin Dejnega,  präsentierten einen bunten Mix aller musikalischen Stilrichtungen und sie boten dabei ein Feuerwerk aller Rhythmen auf hohem Niveau, die das Publikum mit Bravo-Rufen belohnte.

Ob es das Bandoneon Concerto mit seinen 5/8- und 7/8-Takten, „You Dance“ mit seinem hämmernden Beat oder Melodien aus der Pop-, Rock- oder Musicalrichtung waren, alles war vertreten. Die “Schwabenstreiche“ bildeten mit den sieben Inspirationen zu einer schwäbischen Volksweise einen gelungenen Kontrast.

Das mit über 15 Minuten längste, neueste und schwierigste Werk des Konzertes war „Black Mountain“ des englischen Komponisten Ian Watson. Wie die Werziade und die Schwabenstreiche ist es Musik, die eigens für das Akkordeonorchester komponiert wurde. "Black Mountain" beschreibt musikalisch die Geheimnisse des „Schwarzen Bergs“ mit allen seinen Gefahren, der Kampf mit einem Ungeheuer spielt eine wichtige Rolle, und am Ende wird die Freude über den geglückten Aufstieg und die Faszination des Sternenhimmels für jeden Zuhörer unmissverständlich hörbar. Dem Publikum gefiel es außerordentlich gut. Hier finden Sie noch ein paar weitere Gedanken zu diesem Werk.

Mit „You Dance“ wurde  den Zuhörern eine Komposition mit bestechender Rhythmik und modernen Spieltechniken vorgestellt. Ein Highlight des Abends war John Miles unvergessliche Rockballade „Music was my first love - and it will be my last“. Im Saal hielt es keinen mehr auf ihren Sitzplätzen. Bei der Zugabe  „Pomp and Circumstance“ von Edward Elgar gingen die Handy-Lichter an, und die Besucher sangen die „heimliche Nationalhymne“ der Engländer mit. Es war ein berauschender Abend. 

Am 5. November 2023 feiert das EAO sein 70jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert im Kulturzentrum Herne.

 


Zum Seitenanfang…

Powered by Website Baker | Zuletzt geändert am 28.01.2023 um 11:18

Copyright © 2016 Emscherland-Akkordeon-Orchester